Aphorismen

...] Ein Aphorismus, rechtschaffen geprägt und ausgegossen, ist damit, dass er abgelesen ist, noch nicht "entziffert"; vielmehr hat nun dessen Auslegung zu beginnen, zu der es einer Kunst der Auslegung bedarf. [...]
(Zitat aus der Vorrede zu Die Genealogie der Moral, 1887)

Friedrich Nietzsche