Das Handy mit der Akku-Allergie

In einer Regalwand trafen sich ein Handy und eine Taschenlampe.
"Schlecht siehst du heute aus", sagte die Taschenlampe.
"Es geht mir auch nicht besonders. Ständig habe ich Probleme mit meinem Akku."
"Das kenne ich, mit meinen Batterien ist es auch so. Ganz selten finde ich welche, die etwas taugen und mit denen ich zufrieden bin."
"Ach!", seufzte das Handy. "Bei mir ist das etwas komplizierter. Wenn mein Akku voll ist, dann fühle ich mich einfach so lange nicht wohl,bis er wieder leer ist. Aber sieh mal, was taugt denn ein zufriedenes Handy, das einen leeren Akku hat? Immer dann bin ich nämlich unterwegs, und dann geht's mir besonders schlecht."
Die Taschenlampe überlegte:
"Warum fühlst du dich denn nicht wohl, wenn dein Akku aufgeladen ist?"
"Da habe ich so ein Gefühl, als müsste ich ständig ackern und arbeiten, solange, bis der Akku leer ist. Erst dann mache ich mal eine Pause."
"Vielleicht solltest du dir klar machen, dass du ein Handy bist; und das bist du nur, wenn du einen funktionierenden Akku in dir hast.Ansonsten bist du nämlich nur ein Häufchen Plastik und Blech," riet die Taschenlampe.