Trommeln in der Ferne

Über ein indisches Sprichwort
Lawrence Alma-Tadema, Der Weg zum Tempel, 1882
दूर के ढोल सुहावने लगते ह
"Dur ke dhol suhavane lagte hain."
"Die Trommeln erscheinen betörender aus der Ferne."
Sinngemäß: "Wir finden das attraktiver, was unerreichbar ist."

Ja, die Trommeln aus der Ferne
Können wir viel eher leiden,
Und wir hören oft sehr gerne,
Was wir in der Nähe meiden.

Fremde Klänge können reizen,
Weil wir sie so wenig kennen,
Und mit eig’nen Tönen geizen,
Die wir ganz gewöhnlich nennen.

Ferne Trommeln kann man hören,
Aber oft genug nicht sehen.
Nahe Trommeln können stören,
Weil wir sie zu gut verstehen.