Naturnah im Herbst

Herbstlied armer Leute vom Land
Bartolomeo Bezzi, Herbst, 1908
Der alte Baum bleibt still und stumm,
Ein Hörnchen eicht in ihm herum,
Dann färbt der Baum die Blätter,
Und wirft sie danach auch noch ab.
Schnapp dir die Eicheln zapp zerapp!
Bald kommt ein Regenwetter.

Am besten bleib ich gleich zu Haus,
Das wüste Wetter ist ein Graus,
Und bastle einen Drachen.
Ich mach ihn frech wie Drachen sind,
Es kommt bestimmt ein wilder Wind,
Dann will ich darin lachen.

Ein Igel sucht sich seinen Bau,
Der Stachler weiß es ganz genau,
Es wird bald ziemlich eisig.
Er fühlt sich wohl im hohen Laub
Und weil ich einem Igel glaub,
Drum sammle ich viel Reisig.

Der Ahorn färbt sich rot wie Blut,
Im Herbst ist ja noch alles gut,
Da gibt’s genug Kartoffeln.
Im Winter aber wird es schwer,
Das Barfußlaufen geht nicht mehr,
Man braucht dann die Pantoffeln.