Tierisches

Du bemühst die Friedenstauben,
Und du fürchtest dich vor Ratten;
Das ist nur ein Kinderglaube,
Den die Menschen immer hatten.

Aber Ratten sind so niedlich,
Ist ihr Schwanz auch nackt und lang,
Und die Taube bleibt selbst friedlich,
Wenn ich sie zum Braten fang.
-
Wenn die Katzen friedlich schnurren,
Friedlich wie der Chor der Raben,
Hört man keine Tauben gurren,
Weil sie die gefressen haben.

Ja, wir ziehen vielen Tieren
Menschliche Gewänder an.
Wenn wir sie dann demaskieren,
Fängt der Ernst des Lebens an.