Mondlaunen

Warum geht der Mond denn unter?
Mag er Sommerregen nicht?
Oder ängstigt ihn mitunter,
Man schreibt von ihm ein Gedicht?

Ach, der Mond geht auf und unter,
Wie ´s ihm passt, wie ´s ihm gefällt.
Irgendwann fällt er herunter,
Dann ist Schluss mit dieser Welt.

Aber nein, er fällt nicht runter,
Jagt um unsre Erde rum.
Dabei geht er auf und unter
Und das macht er - still und stumm.