Kain und Abel

Pietro Novelli, Kain und Abel, um 1640
Ist der Mord von Kain an Abel
Denn nicht mehr als eine Fabel?
Sah man nicht zu allen Zeiten,
Dass die Leute nicht nur streiten,
Dass sie sich mit Lust bekriegen,
Sogar wenn sie unterliegen?

Woher soll der Frieden kommen,
Wenn ja selbst die Sanften, Frommen
Ihre Frauen unterdrücken,
Die sich oft aus freien Stücken
Ihrem Gatten unterwerfen?
Ach, die Menschheit kann schon nerven.

Sind zwei Drittel aller Leute
Nicht des ersten Drittels Beute?
Und die müssen sich doch wehren,
Wenn wir jetzt ihr Brot verzehren!
Darum ist der Mord an Abel
Sicher mehr als eine Fabel.