Warum

Die kleine Kriegsfibel 49
Hans Baluschek, Zum Friedhof, 1920
Wenn das Land sich auch mal wandelt,
Es ist immer noch verschandelt
Durch den letzten großen Krieg.
Niemand sieht auf die Ruinen. -
Ob sie dem Gedächtnis dienen?
Dieses Land, es schweigt und schwieg.

Warum schicken sie Soldaten
Wegen fremden Gräueltaten
In ein fernes, wildes Land?
Ach, das soll der Welt beweisen,
Dass wir demokratisch heißen,
Das ist scheinbar nicht bekannt.

Wenn das Land sich auch verändert,
Fahnenmasten sind bebändert
Mit dem alten schwarzen Flor.
So wie früher scheint ´s auch heute,
Wieder sterben sinnlos Leute.
Fassungslos stehn wir davor.