Ein gefangener Taliban-Krieger erzählt

Die kleine Kriegsfibel 3
Koranhandschrift aus Kaschmir aus dem 18. Jahrhundert
سُوۡرَةُ الکافِرون

بِسۡمِ ٱللهِ ٱلرَّحۡمَـٰنِ ٱلرَّحِيمِ

قُلۡ يَـٰٓأَيُّہَا ٱلۡڪَـٰفِرُونَ (١)

لَآ أَعۡبُدُ مَا تَعۡبُدُونَ (٢)

وَلَآ أَنتُمۡ عَـٰبِدُونَ مَآ أَعۡبُدُ (٣)

وَلَآ أَنَا۟ عَابِدٌ۬ مَّا عَبَدتُّمۡ (٤)

وَلَآ أَنتُمۡ عَـٰبِدُونَ مَآ أَعۡبُدُ (٥)

لَكُمۡ دِينُكُمۡ وَلِىَ دِينِ (٦)


(Koran-Sure 109, Die Ungläubigen)




Auch wenn ihr meine Sprache sprechen würdet:

Wir verstehen euch nicht,

Und ihr versteht uns nicht.

Das was wir verehren, kennt ihr nicht,

Und wir kennen nichts, was ihr verehrt.

Ihr habt euren Unglauben

Und wir glauben an die Weisheit des Islam.


Geht zurück in euer Land,

Denn es kann keinen Frieden

Zwischen uns geben.