Trauriges Soldatenlied

Die kleine Kriegsfibel 39
Hans Baluschek, Allegorie auf den Tod, 1895
Dass des Nachts die Steine weinen,
Hier im Bergland bei Kabul,
Intressiert im Westen keinen,
Da sind alle taff und cool.

Und der Tod schleicht um die Felder
Mit Cannabis und mit Mohn.
Wir beschützen Drogengelder,
Unserm eignen Land zum Hohn.

Was wir nicht beschützen können,
Ist die Freiheit und das Recht.
Wenn die Taliban gewönnen,
Ging ´s den Menschenrechten schlecht.

Doch wir stehen nur auf Posten,
Um die Warlords zu beschützen.
Das kann uns das Leben kosten,
Und wird nur den Clanchefs nützen.

Wenn wir abends heimlich weinen,
Weil wir keinen Ausweg sehen,
Hören wie das Lied von Steinen,
Das uns sagt, wir sollten gehen.