Licht und Schatten

Kehr vergangne Zeiten um!
Warum denn nach ihnen suchen?
Totes Leid ist immer stumm,
Nur Lebendiges kann fluchen.

Wenn die alten Schatten trüben,
Sollst du sie in Ruhe lassen,
In Gelassenheit dich üben,
Fester deine Seele fassen.

Nein, vergessen sollst du nicht!
Kannst du aber nichts draus lernen,
Dann verberge dein Gesicht,
Und fang an dich zu entfernen.