Wahre Liebe

Gustav Klimt, Die Liebe, 1895
Mit einem Kampf von Gut und Böse
Hat wahre Liebe nichts zu tun;
Nur wenn ich sie daraus erlöse,
Dann kann sie in der Wahrheit ruhn.

Denn was da gut ist oder schlecht
Hängt stets von einem Standpunkt ab,
Und ist die Liebe wirklich echt,
Bricht sie darüber keinen Stab.

Doch eines kann die Liebe nicht:
An einer Lüge sich vergehn,
Weil Liebe immer dann zerbricht,
Wenn wir im Eigennutzen stehn.