Stadthektik

Die übliche Geschäftigkeit
Erschlägt mich wieder einmal fast.
Die Menschen haben keine Zeit,
Und nichts bewegt sich in der Hast.

Die Stadt ersäuft in ihrem Krach,
Für alles haben sie Maschinen.
Und jedes Ding hat schon sein Fach;
Ich sehe nur verschloss`ne Mienen.

Dann plötzlich bricht ein Regen los;
Die Straßen sind wie leer gefegt;
Die Plätze wirken riesengroß:
Es hat sich doch etwas bewegt.