Lied der Elite

Allegorie einer Flämischen Schule, um 1604
Wo wir sind, da ist keiner mehr,
Denn wir sind die Elite.
Wir machen `s allen andern schwer
Und kennen nur Profite.

Die graue Masse sehn wir nicht,
Denn die ist ja im Schatten;
Nur wir, wir sind im Rampenlicht,
Weil wir uns das gestatten.

Was kümmert uns das Land, der Staat,
Die sind ja unsre Beute. –
Wir fürchten nur das Attentat,
Die Wut der kleinen Leute.

Drum halten wir die Armen still
Mit Glotze, Brot und Spielen,
Und dass ein jeder reich sein will
Gehört zu unsern Zielen.

So richten wir die Welt zu Grund,
Im Namen der Profite;
Wir bleiben reich, schön und gesund,
Denn wir sind die Elite.