Die Welt und die Worte

George Frederic Watts, Hoffnung, 1886
Wenn die Welt schlecht ist,
Werden meine Worte
Sie nicht schlechter machen.
Wenn die Welt schön ist,
Können sie meine Zeilen
Nicht verschönern.

Oder etwa doch?

Denn binden wir
Nicht oft
Hoffnung und Schönheit
An Sprache!