Denken an Iris

Gerard ter Borch, Wein trinkende Frau, 1656 - 1657
Wenn ich an ihr Lächeln denke,
Dieses Flimmern durch den Raum,
Waren das denn nicht Geschenke?
Ich beachtete sie kaum.

Heute ist da eine Leere,
Die verbinde ich mit ihr,
Und ich wünschte mir sie wäre,
Zwar nicht nüchtern, aber hier.

Irgendwo in ihrem Herzen
Hatte sie ein kleines Licht,
Und das half ihr durch die Schmerzen. -
Bei den Süchten half es nicht.