Septemberwind

Isaak Iljitsch Lewitan, Die Eiche, um 1890
Der Wind will wieder stärker wehen,
Er treibt mich aus dem Sommergarten,
Und wo die alten Eichen stehen,
Da möchte ich den Herbst erwarten.

Dort werde ich ein Plätzchen suchen,
Wo meine Bäume zu mir sprechen,
Die Eichen, Linden und die Buchen,
Und will die letzten Rosen brechen. -

Ich brech sie nicht, die letzten Rosen!
Es ist genug sie zu genießen,
Und auf der Bank aus Gras und Moosen
Die Augen für den Traum zu schließen.

Und welcher Traum wird mich erreichen?
Es ist der Traum von einem Garten,
Und von den Rosen und den Eichen,
Die mich im nächsten Jahr erwarten.