Winterspaziergang

Die kalte Luft berauscht mich fast,
Ich trinke sie in vollen Zügen,
Und schon vergess ich jede Last. -
Wie kann der Winter mir genügen?

Der Winter, wenn die Wälder schweigen,
Wenn Raben auf den Feldern hocken,
Wenn sich die Blumen noch nicht zeigen,
Und keine Frühlingsdüfte locken?

Doch sie tut gut, die kalte Luft,
Das blendend grelle Winterlicht
Verspricht den ersten Frühlingsduft,
Und brennt mir Röte ins Gesicht.