Frühlingslied

Mühsam rudeln sich die Wölfe
Hinter einer Stadt aus Schnee.
Tief im Wasser lockt die Elfe,
Die ich ängstlich-gerne seh:
In den Haaren Sternenflitter,
Meine Träume - schwer und bitter.

Wenn der Schnee im Frühling taut,
Sind die Wölfe schwer geschunden.
Dort im Teich die Elfenbraut,
Hat die Träume neu erfunden.
Alles lebt und alles schafft,
Leid und Lieder massenhaft.