Herbst kommt auch

Ein Liebesgedicht
Schon ist der Himmel müde
Und will kein Licht mehr haben.
Er wendet sich der Erde zu;
Der Herbst greift in die Saiten.

Die alten Wassertröge,
Wo sich die Pferde laben,
Begraben in der Blätterflut.
Herbst.

Die Orgie an Farben,
Die hat er schon begonnen.
Den Nebel
Hält er noch zurück.

Vom Sommer stiehlt er sich
Den warmen Nachmittag,
Und schenkt uns
Einen ruhigen Kerzenabend.